test

Im Rahmen des virtuellen Kraftwerks ermöglicht QUADRA industriellen oder gewerblichen Stromabnehmern den Einstieg in die Energiewelt der Zukunft.

Die Vereinigung der Dienstleistungen aus beiden „Welten“ verschafft QUADRA ein einzigartiges Produktportfolio im Energiemarkt. Damit ist QUADRA beispielsweise der ideale Partner für die Entwicklung und Umsetzung von dezentralen regenerativen Versorgungskonzepten. Bei der dezentralen Direktbelieferung unterstützt QUADRA die Kunden durch Projektstrukturierung, Machbarkeitsanalysen, Steuerungskonzepte, Strombeschaffung von Restmengen und Vermarktung von Überschussmengen.

Direkter Energiebezug aus dezentraler Erzeugung

  • Verbraucher produziert Strom aus eigener Erzeugungsanlage und wird so zum „Prosumer“
  • Der Preis für die Lieferung orientiert sich am EEG-Vergütungssatz der Erzeugungsanlage (Opportunität)

Abnahmevertrag für Reststrombezug

  • Der Verbraucher bezieht die benötigte Reststrommenge über einen konventionellen Energiebezugsvertrag
  • Durch Einfluss der Eigenverbrauchsdeckung auf den Verbrauch muss eine Strukturprämie berücksichtigt werden

Infrastruktur

  • Zur Direktanbindung der dezentralen Erzeugungsanlage ist ggf. eine Erweiterung der vorhandenen Netzinfrastruktur notwendig
  • Die Vorteile aus dem Direktbezug sollten die notwendigen Investitionen kompensieren

EEG-Vermarktung

  • Der Anteil überflüssiger Energie wird in das öffentliche Netz eingespiesen und mit einem Einspeisetarif vergütet